Fussballferien
Unbenannt
Silvesterwanderung, 31. Dezember 2018
26-11-2018

Silvesterwanderung, 31. Dezember 2018

WEITERLESEN >
26-11-2018

Silvesterwanderung, 31. Dezember 2018

Silvsterwanderung, 31. Dezember 2018 Wir treffen uns am M

09-11-2018

HAUPTVERSAMMLUNG – Bericht

WEITERLESEN >
09-11-2018

HAUPTVERSAMMLUNG – Bericht

Am Freitag, dem 16. November, fand in der Wied die Tennis Ha

Unbenannt
Besuch des Rother Christkindlesmarktes , Samstag, 08. Dez. 2018
06-11-2018

Besuch des Rother Christkindlesmarktes , Samstag, 08. Dez. 2018

WEITERLESEN >
06-11-2018

Besuch des Rother Christkindlesmarktes , Samstag, 08. Dez. 2018

Am Samstag, 08. Dez. 2018 Besuch des Rother Christkindlesma

Unbenannt
Ausflug nach Lauf/Pegnitz am 17. Nov. 2018 Dampfmodelltage und Stadtführung
06-11-2018

Ausflug nach Lauf/Pegnitz am 17. Nov. 2018 Dampfmodelltage und Stadtführung

WEITERLESEN >
06-11-2018

Ausflug nach Lauf/Pegnitz am 17. Nov. 2018 Dampfmodelltage und Stadtführung

Ausflug nach Lauf/Pegnitz am Samstag, 17. Nov. 2018: zu den

24-10-2018

C-Jugend Traditionsfreundschaftsspiel gegen Greuther Fürth II – Bayernliga

WEITERLESEN >
24-10-2018

C-Jugend Traditionsfreundschaftsspiel gegen Greuther Fürth II – Bayernliga

Nach einigem organisatorischen Tohuwabohu konnten das Spiel

24-10-2018

C-Jugend gegen SpVgg Heroldsbach

WEITERLESEN >
24-10-2018

C-Jugend gegen SpVgg Heroldsbach

Gegen die mit "kleiner" Bank auflaufenden Heroldsbacher bega

24-10-2018

C-Jugeng gegen TV 48 Erlangen

WEITERLESEN >
24-10-2018

C-Jugeng gegen TV 48 Erlangen

Endlich ein vermeintlich gleichwertiger Gegner beim Abendspi

Kursplan_Winter_18_19
Neuer Kursplan
24-10-2018

Neuer Kursplan

WEITERLESEN >
24-10-2018

Neuer Kursplan

Ab Montag, 05.11.2018 startet der neue Kursplan. Das Team

Unbenannt
Familien-Skifahrt vom 22.-24. Feb. 2019 Skigebiet Pass Thurn  Kitzbühel
23-10-2018

Familien-Skifahrt vom 22.-24. Feb. 2019 Skigebiet Pass Thurn Kitzbühel

WEITERLESEN >
23-10-2018

Familien-Skifahrt vom 22.-24. Feb. 2019 Skigebiet Pass Thurn Kitzbühel

Familien-Skifahrt vom 22. – 24. Feb.  2019 ins Skigebie

Unbenannt
Terminvorschau Winterhalbjahr 2018/2019
22-10-2018

Terminvorschau Winterhalbjahr 2018/2019

WEITERLESEN >
22-10-2018

Terminvorschau Winterhalbjahr 2018/2019

Terminvorschau Datum Winterhalbjahr 2018/2019 V

Unbenannt
Saison-Abschluss, Freitag 02. November 2018
14-10-2018

Saison-Abschluss, Freitag 02. November 2018

WEITERLESEN >
14-10-2018

Saison-Abschluss, Freitag 02. November 2018

06-10-2018

C-Jugend englische Woche mit nur einem Punkt

WEITERLESEN >
06-10-2018

C-Jugend englische Woche mit nur einem Punkt

Nach dem schwehren Spiel gegen Weilersbach, fand am Donnerst

Wandern SV Tennenlohe
Frankenweg Etappe 15 am 14.10.2018 Berching nach  Döllwang/Hacklsberg
04-10-2018

Frankenweg Etappe 15 am 14.10.2018 Berching nach Döllwang/Hacklsberg

WEITERLESEN >
04-10-2018

Frankenweg Etappe 15 am 14.10.2018 Berching nach Döllwang/Hacklsberg

Wanderung auf dem Frankenweg Etappe 15 von  Berching  nac

29-09-2018

C-Jugend endlich erstes Punktspiel in der Saison 2018/19

WEITERLESEN >
29-09-2018

C-Jugend endlich erstes Punktspiel in der Saison 2018/19

Nachdem wir am ersten Spieltag gleich mal Spielfrei hatten u

29-09-2018

C-Jugend Pokalaus

WEITERLESEN >
29-09-2018

C-Jugend Pokalaus

Im zweiten Pokalspiel gegen Weilersbach gab es für uns nich

20180911_195731
C-Jugend Pokalspiel gegen den DJK Erlangen
13-09-2018

C-Jugend Pokalspiel gegen den DJK Erlangen

WEITERLESEN >
13-09-2018

C-Jugend Pokalspiel gegen den DJK Erlangen

Am 12.09.2018 ging es für die 2005er und 2004er der Spielge

Home > Kontinuität am Trainerposten
950x400 - 4068189

Sechs Neue für den SV Tennenlohe

Knapp über dem Strich steht Aufsteiger SV Tennnelohe in der Bezirksliga 1 und will natürlich in der kommenden Saison erneut in der gleichen Liga bleiben. Dazu hat der Verein gleich sechs Neuzugänge – teils von Ligakonkurrenten – verpflichtet und setzt dabei auf Kontinuität auf den Trainerbänken. anpfiff.info hat sich beim SVT umgehört.

Der Start in die neue Saison war verheißungsvoll. Denn lange Zeit war der Aufsteiger in der Spitzengruppe der Liga und hatte nach sechs Spieltagen schon 13 Punkte. Allerdings kamen danach nur noch sieben Zähler dazu. “Zum Glück haben wir zu Saisonbeginn so viele Punkte geholt”, freut sich Abteilungsleiter Norbert Müller dennoch über die 20 Punkte nach der Hinserie. “Aber für uns gibt es nur ein Ziel, das bedeutet drei Mannschaften hinter uns zu lassen.” Und eben dieses Ziel sieht im Moment sehr realistisch aus. “Wir sind zufrieden, die Mannschaft hat genug Potential, um die Liga zu halten.” Denn so sang-und klanglos will sich der SV Tennenlohe nicht wie beim letzten Abenteuer Bezirksliga präsentieren. “Wir haben einige Spieler unglücklich verloren und bei manchen Spielen waren wir einfach nicht gut”, erinnert sich Norbert Müller, der aber auch die andere Spiele verweist. “Zum Schluss ist es dann wieder besser gelaufen. Erst der Punkt gegen Post SV Nürnberg, dann der Sieg gegen Johannis. Und da war der Gegner sicherlich nicht schlechter als wir. Die Liga ist einfach extrem ausgeglichen.”

SVT - 4068212

Sechs Neuzugänge

Um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen hat der SVT auch personell nachgelegt. “Nachdem wir ja im Moment leider keine U19 und keine U17 haben, sind wir auf externe Neuzugänge angewiesen. Und viele Spieler kommen zu uns aufgrund von Bekannten in der Mannschaft.”, erklärt der Funktionär des SV Tennenlohe. Die bekanntesten Neuen sind sicherlich Christian Stark und Julian Konrad. Erstgenannter kommt von Ligakonkurrent SpVgg Erlangen. Dort war der Allrounder, der von Trainer Bernd Fuchsbauer auf vielen Positionen in der Defensive und auch ab und an in der Offensive eingesetzt wurde, lange Jahre Stammkraft und kam in fünf Jahren auf knapp 140 Spieli die die Spieli. Ebenso Spieli-Wurzeln hat Julian Konrad, der wie bereits vermeldet vom SC Uttenreuth kommt. Der schnelle Offensivmann, der zudem extrem torgefährlich ist, dürfte der Offensive der Tennenloher sicherlich den ein oder anderen Impuls geben. Ebenso auf der Außenbahn ist Bernhard Weidener zu Hause, den es aus Dechsendorf nach Tennenlohe verschlägt. Der 28-Jährige spielte aber meist nur in der Reserve der Weiherkicker und dürfte deswegen wohl eher in der zweiten Mannschaft des SVT auflaufen.

SVT - 4068198

Ein Keeper und zwei Offensive

Mit Sven Faßold hat sich der Verein noch einen weiteren Keeper geschnappt, der auch schon einmal in Eltersdorf aktiv war. In der Saison 2014/2015 kickte der Schlussmann sechs Spiele in der ELtersdorfer U23, ehe sich dort die Wege trennten und sich der 20-Jährige dem FSV Stadeln anschloss. “Er ist ein weitläufiger Verwandter von Torwarttrainer Jürgen Machold, deswegen ist er zu uns gewechselt”, verrät der Abteilungsleiter. Die letzten beiden Neuen sind mit Joel Teukam Noumessi und Serge Fomogne Fodio vom ATSV Erlangen zwei Spieler, die zuletzt pausiert hatten und auch schon bei Siemens Erlangen gespielt haben. bei entsprechender Fitness sind beide Spieler sicherlich eine ernsthafte Alternative für die Offensive des Aufsteigers, der erst 22 Treffer erzielen konnte.

Alle Trainer bleiben

Damit die positive Entwicklung der Mannschaften weitergeht, wird es auch auf der Trainerbank beziehungsweise auf den Trainerbänken Kontinuität geben. “Wir sind mit allen Trainern sehr zufrieden und werden deswegen auch mit allen Trainern verlängern.” Neben Cheftrainer Dietmar Kusnyarik und seinem Trainerteam Alexander Muck und Jürgen Machold, sind das auch Reservecoach Filip Bauer und der Trainer der dritten Mannschaft Peter Egelseer. “Wir setzen bei den Trainern ja immer auf Kontinuität”, freut sich der Abteilungsleiter über Kintinuität und auch über gute Stimmung im Verein und will beziehungsweise muss damit den bereits eingeleiteten Umbruch weiter fortsetzen. “Vor der Saison haben wichtige Spieler aufgehört mit Michael Schweikert und Jörg Egelseer. Dann wollten eigentlich Christian Gauglitz und Stefan Forster aufhören und haben noch eine Saison dran gehängt. Auch Kapitän Michael Aust ist ja schon über 30.

Zudem hatte Alwin Dewes, ein ganz wichtiger Spieler, seinen zweiten Kreuzbandriss. Wir hoffen natürlich, dass er zurück kehrt. Aber diesen Umbruch gilt es zu bewältigen.”

SONY DSC
Foto: Alwin Dewes

SVT – Kegelbahn
SVT – Kegelbahn