Fussballferien
Wandern SV Tennenlohe
Frankenweg Etappe 13 und Etappe 14 August 2018
18-08-2018

Frankenweg Etappe 13 und Etappe 14 August 2018

WEITERLESEN >
18-08-2018

Frankenweg Etappe 13 und Etappe 14 August 2018

SONY DSC
1. Mannschaft, Saison 2018/19
28-07-2018

1. Mannschaft, Saison 2018/19

WEITERLESEN >
28-07-2018

1. Mannschaft, Saison 2018/19

Kreisliga 1, Erlangen-Pegnitzgrund, Auf dem Foto fehlen:

Wandern SV Tennenlohe
Wanderung Frankenweg Etappe 12 Höhenberg nach Deining 28.07.2018
14-07-2018

Wanderung Frankenweg Etappe 12 Höhenberg nach Deining 28.07.2018

WEITERLESEN >
14-07-2018

Wanderung Frankenweg Etappe 12 Höhenberg nach Deining 28.07.2018

Wanderung auf dem Frankenweg Etappe 12neu von  Höhenberg

Gnadenfrist-fuer-Tennisspieler-verlaengert_ArtikelQuer
TRAININGSZEITEN UND TRAININGSTEILNEHMER
18-06-2018

TRAININGSZEITEN UND TRAININGSTEILNEHMER

WEITERLESEN >
18-06-2018

TRAININGSZEITEN UND TRAININGSTEILNEHMER

  Montag 14:00 - 15:00  R. Pauli: Marie Nesterov

20180617_100027
D1 – Und der Trainer kann es doch
17-06-2018

D1 – Und der Trainer kann es doch

WEITERLESEN >
17-06-2018

D1 – Und der Trainer kann es doch

Ein verdienter und toll herausgespielter Sieg gegen den TV48

tennis_2
MEDEN- HEIMSPIELE DES SVT  SAISON 2018
08-06-2018

MEDEN- HEIMSPIELE DES SVT SAISON 2018

WEITERLESEN >
08-06-2018

MEDEN- HEIMSPIELE DES SVT SAISON 2018

Für alle Fans, die unsere Mannschaften vor Ort anfeuern mö

Wandern SV Tennenlohe
Wanderung auf dem Frankenweg – Etappe 11 – 24.06.
05-06-2018

Wanderung auf dem Frankenweg – Etappe 11 – 24.06.

WEITERLESEN >
05-06-2018

Wanderung auf dem Frankenweg – Etappe 11 – 24.06.

Wanderung auf dem Frankenweg - Etappe 11 - “neu“ Von H

IMG-20180518-WA0002
D1 – Und es geht doch
20-05-2018

D1 – Und es geht doch

WEITERLESEN >
20-05-2018

D1 – Und es geht doch

Das Abendspiel in Hammerbach beginnt bereits in der Vorspiel

17-05-2018

D1 – Da war mehr drin

WEITERLESEN >
17-05-2018

D1 – Da war mehr drin

An einem sehr warmen Tag ging es zu Hause gegen den letzten

Wandern SV Tennenlohe
Hauptversammlung mit Neuwahlen, Freitag 01. Juni 2018
16-05-2018

Hauptversammlung mit Neuwahlen, Freitag 01. Juni 2018

WEITERLESEN >
16-05-2018

Hauptversammlung mit Neuwahlen, Freitag 01. Juni 2018

Einladung Hauptversammlung mit Neuwahlen am Freitag, den 0

Toleranz-Cup
SV Tennenlohe U10 misst sich mit den Besten des Jahrgangs
03-05-2018

SV Tennenlohe U10 misst sich mit den Besten des Jahrgangs

WEITERLESEN >
03-05-2018

SV Tennenlohe U10 misst sich mit den Besten des Jahrgangs

Am nächsten Sonntag, 13.05.2018, nimmt die U10 des SV Tenne

20180428_103247
D1 – souverän und konzentriert
01-05-2018

D1 – souverän und konzentriert

WEITERLESEN >
01-05-2018

D1 – souverän und konzentriert

Am 28.4. ging es zu Hause gegen die SpVgg Etzelskirchen. Par

DSC_0024
Schney 2018 – und wieder super!
01-05-2018

Schney 2018 – und wieder super!

WEITERLESEN >
01-05-2018

Schney 2018 – und wieder super!

Am Wochenende vom 27.4.-29.4.2018 fand wieder das legendäre

30-04-2018

Achtung! Neue Kurszeit am Dienstag

WEITERLESEN >
30-04-2018

Achtung! Neue Kurszeit am Dienstag

NEU NEU NEU ab 8.5.2018 findet DIENSTAGS 17.30 - 1

Unbenannt
Städtetour 2018, Tagesausflug am 9. Juni
25-04-2018

Städtetour 2018, Tagesausflug am 9. Juni

WEITERLESEN >
25-04-2018

Städtetour 2018, Tagesausflug am 9. Juni

Städtetour 2018     -     Tagesausflug am Samstag 09.

Wandern SV Tennenlohe
Terminvorschau Mai bis Nov. 2018
24-04-2018

Terminvorschau Mai bis Nov. 2018

WEITERLESEN >
24-04-2018

Terminvorschau Mai bis Nov. 2018

Terminvorschau Mai bis Nov. 2018 Detaillierte Angaben zu Ve

Kategorie: Homepage

Wanderung Frankenweg Etappe 12 Höhenberg nach Deining 28.07.2018

Wanderung auf dem Frankenweg Etappe 12neu

von  Höhenberg  nach  Deining Bahnhof

Samstag, 28. Juli 2018 –

Treffpunkt 08.10 Uhr an der Bushaltestelle Saidelsteig

Mit ÖPNV (VGN Tages Ticket Plus für 10 Zonen)

– für 2 Personen / 19.70 Euro –

Abfahrt Eltersdorf S1 /8.51 Uhr

Geplante Einkehr am Ziel: Gasthof Hack-Sippl in Deining

Strecke ca. 15 km / 160 Hm auf / 101 Hm ab (reine Gehzeit 4 h)

Wanderkarte Etaüüe 12

Tourenwart Horst   /   Tel 60 23 73   /   h.c.oerterer@gmail.com

Radtour am Samstag, 7. Juli „Drei-Flüsse“-Runde Regnitz-, Zenn- und Aurach-Tal

Radtour am Samstag 7. Juli 2018:
„Drei-Flüsse“-Runde durch Regnitz-, Zenn- und Aurach-Tal

 Unbenannt

Zu unserer Radtour werden wir an der „Wied“ Richtung Eltersdorf und Regnitzgrund starten. Nach dem bekannten kurzen Anstieg vor Hüttendorf fahren wir bequem am Main-Donau-Kanal entlang bis Vach, wo wir dann in das Zenntal abbiegen.

Dem Zenntal-Radweg folgen wir bis kurz vor Veitsbronn.

Zur Mittagspause planen wir einen Abstecher nach Burgfarrnbach, wo wir voraussichtlich am Biergarten „Obstgärtla“ einkehren werden.

Danach werden wir in Richtung Tuchenbach den Heimweg antreten.

Leider liegt zwischen dem Zenntal und dem benachbarten Aurachtal wieder ein kleiner Hügel, den wir aber – frisch gestärkt – leicht bezwingen können.

Oben angekommen geht es entspannt weiter durch den Wald nach Burgstall bei Herzogenaurach. Über Hauptendorf folgen wir dem Aurachtal-Radweg entlang der alten Bahnlinie nach Kriegenbrunn, um dann über Eltersdorf zurück nach Tennenlohe zu radeln.

Die geplante „Drei-Flüsse“ Runde umfasst etwa 40 km, mit ein paar Anstiegen zum Schieben, was insgesamt in 4-5 Stunden mit dem Rad zu leicht schaffen ist.

Die immer noch Fußball-Begeisterten unter uns werden es vielleicht begrüßen, wenn wir versuchen, zum WM-Viertelfinalspiel um 16:00 wieder zu Hause zu sein.

  • Datum: Samstag, 7.Juli 2018
  • Zeit: 9:30 Uhr
  • Treffpunkt: mit Fahrrädern am Sportheim „Zur Wied“
  • Rückkehr: möglichst bis 16:00 Uhr (Fußball-WM !)
  • Anmeldung Bitte bis spätestens Freitag, 6. Juli 2018

bei Michael  Tel. 601881 oder E-Mail an mi.soellner@online.de

Tourenwart Michael Söllner

TRAININGSZEITEN UND TRAININGSTEILNEHMER

 

Montag

14:00 – 15:00  R. Pauli: Marie Nesterova / Juliana Nesterova / Kathi Prinz

15:00 – 16:00  R. Pauli: Simon Lan / Miko Reiß / Paul Henglein / Jonas Egelseer

16:00 – 17:00  R. Pauli: Lisa Hergenröder / Sanna Amos / Yannik Sauer /
——————————- Niko Kleinen

17:00 – 18:00  R. Pauli: Sina E./ Lia Wallner/ Sanna Amos/ Emilia Cortalea /
——————————— Kim Ta

18:00 – 19:00  ————– Herren 40

19:00 – 20:00  R. Pauli: Simone Schumacher / Ann-Catrin Strauß / David Strauß /
——————————— Bernadette Worgul

Dienstag

14:30 – 15:30 R. Pauli: Isabelle Gerst / Nicole Dreyer / Anne Wallner /
——————————–  Sophie Henglein

16:00 – 17:00 R. Pauli: Sarah Pérez/ Daniela Winkler/ Nella Licht/ Philipp Kenner
——————– Kai E.  : Timo Schilling/ Benjamin Gerst/ Timotheus Li

17:00 – 18:00 R. Pauli: Linus Weiß / Marlon Vogt
——————- Kai E. : Jakob Kipka  / Tianyi Xu

18:00 – 19:00 R. Pauli: Peter Guthmann/ Michael Nitzschke/ Philipp Austermann /
———————————- Jens Wiesner/ Moritz Stargalla

20:15 – 21:15 R:. Pauli: Dagmar Licht / Evelyn Kenner / Angela Gerst

Donnerstag

16:00 – 17:00  Andi H. : Nicole Onuk /Anna-Lotta Eloranta / Tim Schnabel /
———————————  Judith Lerch / Jakob Schoppmeier

17:00 – 18:00 Andi H. : Emile Schöneshöfer / Noah Haschke / Richard Zeltner

18:00 – 19:00 Andi H. : Henrik Lanheim / Michi Frenzel / Jonas Baum /
——————————— Marco Weth / Leo Rauch

———————————  Damenmanschaft

Freitag 

15:00 – 16:00  Kai E. : Sophie Bystriskij  Ellen Thiel/ Maxi Zach / Corenelius Geiger

16:00 – 17:00 Kai E. : Sven Roth / Patrick Emde / Moria Balazs / Marie Bamberger /
——————————- Emilia Kindler

17:00 – 18:00 Andi H. : Niklas Licht/ Yiming Zhang/ Marc Fischer/ David Bammes

18:00 – 19:00   Herrenmanschaft

Samstag

10:00 – 11:00  R. Pauli: Hanna Str. / Hanna Niers / Leticia Laura / Laura Weber

 

 

 

D1 – Und der Trainer kann es doch

Ein verdienter und toll herausgespielter Sieg gegen den TV48 II.

20180617_100027

Von der ersten Minute an war die Mannschaft fokkusiert und im Spiel. Und das obwohl wir nur knapp 30 Minuten aufwärphase hatten, da die Gegner den Schlüssel für die Kabinen nicht dabei hatten und erst besorgen mussten.

Bei sehr angenehmen Temperaturen spielten wir vor allem aus der Abwehr heraus ein gutes Aufbauspiel mit Übersicht, Mut und guten Pässen. Auch wenn nicht alles gelang, war doch deutlich zu sehen, dass jeder zeigen wollte, was einstudiert wurde.

Die etwas umgestellte Abwehr brachte eine souveräne Leistung, so dass die Gegner nur phasenweise über die Flügel zu Chancen kamen.

Unser Flügelspiel funktionierte dafür hervorragend, so dass schnell einige gute Chancen gelangen. Und dann gleich in der 5 Minute ein Tor, das war ein guter Einstand. Immer wieder kamen wir zu Abschlüssen, leider oft etwas überhastet und zu ungenau, doch immer schön herausgespielt.

Es dauerte dann eine knappe viertel Stunde in der sich der TV stärker wehrte, als ein wunderschön ausgespielter Konter mit zwei Pässen auf den Flügel, starkem Lauf und Flanke in einen weiteren Treffer umgewandelt werden konnte.

Kurz vor der Halbzeit dann noch ein Traumtor. Starke Ballannahme (endlich :-)) ein kurzes Dribbling (endlich :-)) und dann ein grandioser Fernschuss aus ca. 16 Metern unter die Latte. Der Torwart etwas weit vor dem Tor, kam da nicht mehr ran.

Leider dann doch ein Gegentreffer, als einer der seltenen Flankenläufe der Gegener bereits früh mit einer scharfen Hereingabe zu einem Abschluss am langen Pfosten führte. Der Ball durch Freund und Feind hindurch darf so einen Weg niemals nehmen. Da hat Abwehr und Mittelfeld geschlafen!

Die zweite Halbzeit begannen wir druckvoll. Und nach zwei Minuten gab es ein wundervolles Abstaubertor nach grandiosem Angriff. Da muss man erstmal stehen!

Nach dem 1:4 drehte der TV dann aber deutlich auf. Wir gewannen deutlich weniger Zweikämpfe, waren zu weit vom Gegner weg, wodurch dieser mehr Chancen herausspielen konnte. Insbesondere im Mittelfeld war die Raumdeckung zu diesem Zeitpunkt das falsche Mittel der Wahl. Zum Glück konnten die Heimspieler nicht viel aus den Möglichkeiten machen und die vereinzelten Schüsse aufs Tor konnte unser Tormann leicht entschärfen.

In den letzten Minuten, beide Mannschaften zeigten nun auch Ermüdungserscheinungen, kamen wir wieder besser ins Spiel und sorgten mit Treffer 5 und 6 für den Endstand. Beides Jokertreffer, für einen sogar der zweite Abstauber in einem Spiel.

Alles in allem eines der Besten Spiele, da die Mannschaft gemeinsam füreinander da war, hellwach, konzentriert und ohne Angst gespielt hat. So hätten wir manch Spiel gewinnen können…

Elmar

MEDEN- HEIMSPIELE DES SVT SAISON 2018

Für alle Fans, die unsere Mannschaften vor Ort anfeuern möchten, hier stehen die Termine aufgelistet, an denen eine oder mehrere Mannschaften des SVT Heimspiel haben. Wir freuen uns, wenn ihr vorbeischaut!

Samstag, 09. Juni            Junioren U18 gegen SV Weiherhof ab 9:30 Uhr  / *
Herren 40  gegen  TC WR Erlangen ab 14:00 Uhr

Sonntag, 10. Juni            Knaben U14 gegen SpVgg Uehlfeld ab 10.00 Uhr

Sonntag, 17. Juni            Damen gegen TV 1877 Lauf ab 10:00 Uhr

Freitag, 22. Juni              Bambini U12 gegen TC Beiersdorf ab 15:30 Uhr

Samstag, 7. Juli               Herren 40 gegen SC Uttenreuth II  ab 14:00 Uhr

Sonntag, 8. Juli               Herren I  gegen SpVgg Zeckern ab 10:00 Uhr

Freitag, 13. Juli               Bambini U12 gegen TC Dormitz II ab 15:30 Uhr

Samstag, 14. Juli             Herren I gegen Frauenaurach ab 10:00 Uhr
Junioren U18 gegen TC RW Erlangen ab 9:30 Uhr

Samstag, 21. Juli             Herren 40 gegen SV Bubenreuth ab 14:00 Uhr

 

 

 

Wanderung auf dem Frankenweg – Etappe 11 – 24.06.

Wanderung auf dem Frankenweg – Etappe 11 – “neu“
Von Höhenberg (Neumarkt) nach Sindlbach
Sonntag, 24. Juni 2018
Treffpunkt 09.00 Uhr an der Wied
Mit Privat PKW (Fahrgemeinschaften)
– (Rucksackwanderung  –  wenn möglich mit Einkehr) –
Strecke ca. 17 km / 280 Hm auf / 410 Hm ab (reine Gehzeit 4,5 h)
Etappe 11
Tourenwart Horst / Tel 60 23 73 / h.c.oerterer@gmail.com

D1 – Und es geht doch

Das Abendspiel in Hammerbach beginnt bereits in der Vorspielphase mit ersten Schwierigkeiten. Kurzfristige Absagen von wichtigen Spielern dünnen den Kader schmerzlich aus. So mussten wir auf unseren Torwart und einen Stürmer verzichten. Glücklicherweise konnten wir wenigstens mit einem Auswechselspieler antreten.

Bei besten Bedingungen starteten wir mit der Absicht deutlich mehr Spielanteile zu erarbeiten und mit mehr Mut nach vorne zu agieren, der Schlachtruf war dementsprechend laut:

20180518_191824

Dies gelang zumindest zum Teil in den ersten Minuten. Das kompaktere Setup und mehr Laufbereitschaft als im Spiel zuvor, erbrachten uns zumindest etwas Vorteile im Ballbesitz. Dennoch herausfordernd war das gute Mittelfeld und die Abwehr der Hammerbacher, die uns kaum Raum zum Kombinieren gab.

Dennoch konnten wir durch steile Pässe in die Spitze immer wieder über die Flügel durchbrechen und die ein oder andere Hervorragende Situation generieren. Leider konnten wir aber selbst mehrere 1:1 Chancen im Sechzehner nicht in Tore umwandeln.

Auch wenn wir das Spiel im Großen und Ganzen gut im Griff hatten, kamen die Gegner durchaus zu gefährliche Aktionen, die wir aber entweder mit einer mannschaftlich geschlossenen Abwehrleistung entschärfen konnten, oder die effektlos verpufften.

In der Halbzeit gab es kaum etwas um zu stellen, und so versuchten wir die positiven Ansätze nochmal zu verstärken.

Entscheidend war schlussendlich, dass wir nachhaltig über den Einsatzwillen verfügten und uns nicht über die vergebenen Chancen ärgerten. So kam es dann auch, dass eine tolle Kombination zwar mit einem Abstauber, aber eben punktreich abgeschlossen wurde. Sehr schön hier wieder der Einsatzwille, der dazu führte, dass nicht nur ein Flügelspieler nach toller Vorarbeit den Abschluss suchte und fand, sondern dass auch der zweite Flügel in höchstem Tempo nachrückte und so zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und den Ball im Tor unterbrachte.

Das daraufhin startende Aufbäumen der Hammerbacher zeigte sich jedoch nur in Einzelaktionen, die nichts einbrachten. Erst in der letzten Minute gab es noch einmal zwei sehr gefährliche Eckbälle für die Heimmannschaft, die wir zugegebener Maßen nur mit Glück überstanden und so aber ein verdientes 0:1 halten konnten. Der Siegeskreis war natürlich obligatorisch:

20180518_191907

Die Freude war natürlich riesig, gegen einen starken Gegner bestanden zu haben. Auf diese Leistung kann die Mannschaft stolz sein.

IMG-20180518-WA0002

Elmar

 

D1 – Da war mehr drin

An einem sehr warmen Tag ging es zu Hause gegen den letzten der Tabelle.

Doch entgegen den Erwartungen übernahm der TSV Kersbach gleich nach dem Anstoß das Kommando. Die Gegner waren immer einen Schritt schneller, aggressiver und auch im Kopf früher dran. So fiel es uns nicht leicht, in Ballbesitz zu kommen. Zwar gelangen kaum zwingende Aktionen der Gegner, doch auch wir taten uns extrem schwehr klare Chancen heraus zu spielen. Zu oft wurde der Ball entweder im Dribbling verloren oder unsauber weiter gespielt, mit dem selben Ergebnis.

Die wenigen Vorstöße durch uns wurden durch eine stabil stehende Abwehr fast immer im Keim erstickt, was auch daran lag, dass wir uns zu wenig ohne Ball bewegten.

Im Training klappte das alles wunderbar, doch an diesem Tag schien einfach gar nichts zusammenpassen zu wollen.

Leider wurden wir dann auch noch ganz klassisch ausgekontert, und mussten eine sehr bittere Niederlage hinnehmen.

Tja, solche Tage gibt es nicht nur bei uns, da machen die Profis keine Ausnahme.

Hoffentlich bleibt diese die eine bei uns, und im nächsten Spiel geben wir wieder richtig Gas….

Elmar

Förderverein Kunstrasen
Förderverein Kunstrasen
SVT – Kegelbahn
SVT – Kegelbahn